Projektbeschreibung
Nutzer-Profil
Was ist das?
Klassische Experimente
Jugendkriminalität
Ausländerkriminalität
Fremdenfeindliche Straftaten
Gewaltkriminalität
Wirtschaftskriminalität
Innere Sicherheit
Prävention
Impressum
Jugendkriminalität › SpezialthemenRechtsextremismus

Auswege

Grundlagen und Perspektiven skandinavischer Exit-Projekte

von Dr. Tore Bjørgo, wissenschaftlicher Mitarbeiter
des Norwegian Inst. of International Affairs, Oslo

1. Vorbemerkung
2. Die Gruppe als Dimension der Gewalt
3. Der Einstieg in extremistische Gruppen
4. Gemeinschaftsbildung
5. Gründe für das Verlassen der Gruppe
6. Haltekräfte
7. Ausstiegsmöglichkeiten
8. Hilfe beim Ausstieg aus gewalttätigen und rassistischen Gruppen
Das norwegische Exit-Projekt
8.1 Hintergrund
  8.2 Die Entstehung des Exit-Projektes
9. Die Eltern-Netzwerk-Gruppe
10. Das strukturierte Jugend-Eltern-Fachmann-Gespräch
11. Die Ausbreitung des Exit-Modells
11.1 Exit in Schweden
  11.2 Evaluation des schwedischen Modells
  11.3 Exit in Finnland
12. Vergleichende Anmerkungen und Folgerungen
[an error occurred while processing this directive]
 
nach oben   nach oben